XIRE > Beiträge > AdSense Klickrate – Fehlender Pfeil reduziert Klickrate um 2/3

AdSense Klickrate – Fehlender Pfeil reduziert Klickrate um 2/3


Google verwendet bei AdSense ja verschiedene Pfeil-Variationen, um die Klickrate zu erhöhen. Hier wird immer mal wieder experimentiert mit Design und Platzierung der Pfeilfe. Was Google allerdings auch macht, ist die Pfeile verschwinden zu lassen, wenn die AdWords-Kunden nicht ausreichend hohe Conversions erzielen. Ich konnte in diesem Zusammenhang einige interessante Erkenntnisse gewinnen, die vielleicht für den einen oder anderen nützlich sind.

Massiver Einbruch der AdSense-Einnahmen – Analyse

Ein bekannter bat mich, mal einen Blick in sein AdSense-Konto zu werfen, nachdem seine Einnahmen plötzlich um 2/3 gefallen waren (mit der üblichen Google-Warnmeldung), nachdem sie lange konstant waren. Er bietet eine App an, die mit einem 320×50 Mobile Banner ausgestattet ist, welcher ganz oben platziert ist. Zunächst habe ich mir die Impressions angeschaut – hier schaute alles stabil aus. Schnell wurde klar, dass es an einem massiven Einbruch der Klicks bzw. der Klickrate liegt. Warum aber ist die Klickrate so massiv eingebrochen? Da keine Änderungen an der Platzierung des Blocks oder der App vorgenommen wurden, kann es eigentlich nur an unrelevanten Anzeigen ODER an dem fehlenden Pfeil liegen.

Fehlender Pfeil reduziert Klickrate um 2/3

AdSense Pfeil fehlt

AdSense Mobile Banner ohne Pfeil

Bei dem 320×50 Mobile Banner sorgte der wegfallende Pfeil tatsächlich für einen Klickrateneinbruch um 2/3 – dies konnte überprüft werden, indem testweise eine andere AdSense-ID verwendet wurde und schwupps war der Pfeil wieder da und die Klickrate auf altem Niveau.

AdSense mit Pfeil

AdSense Mobile Banner mit Pfeil

Die Vermutung liegt also nahe, dass Google hier AdWords-Kunden schützen möchte, wenn Klicks nicht zu ausreichend Conversions führen, was sicherlich ein guter Ansatz von Google ist. Bei dem 320×50 Banner könnten viele User den Pfeil fälschlicherweise als Navigationselement halten und der Klick erfolgt dann nicht, weil der User die Anzeige relevant findet, sondern weil er denkt er kommt zur nächsten Seite. Die Pfeilsperre wirkt sich auf das komplette Konto aus. In meinen Tests wurde der Pfeil jeweils nach ca. 90 Tagen herausgenommen – dieser Zeitraum wird wohl genommen, um zu prüfen, inwieweit die Klicks zu ausreichend Conversions führen. Bringt ein AdSense-Publisher viele Klicks aber keine Conversions wird bei einem bestimmten Schwellwert der Pfeil herausgenommen.

Dies wurde von Google einigen US-Publishern auch bestätigt:

Our systems have determined that some ad elements in text ads implemented on your site are not performing well for users, advertisers, and/or the publish network, therefore, the arrow button may not display on your ads moving forward. Different ad elements may or may not appear in text ads depending on what is deemed best performing for users, advertisers, and publishers. We believe these changes will encourage advertisers to spend more on the network, and lift earnings for our publisher clients in the long term.

Was tun bei zu hoher Klickrate?

Wer also sichergehen möchte, dass seine Pfeile nicht verschwinden, sollte insbesondere beim 320×50 Mobile Banner darauf achten, dass seine Klickrate nicht zu hoch ist. Dies kann erreicht werden, indem nur 1 Block verwendet wird und dieser nicht ganz am Anfang und nicht ganz am Ende, so dass er nicht fälschlicherweise für ein Navigationselement gehalten wird. Die Einnahmen sollte bei einer nicht ganz prominenten Platzierung immer noch höher sein, wie bei einer prominenten ohne Pfeil.

Fehlende Pfeile auch im Desktop-Bereich – Nessie-Update

Aufgefallen ist mir das ganze bislang nur im Mobile-Bereich, allerdings gibt es dieses Phänomen in den USA schon seit 2013 auch bei Blöcken im Desktop-Bereich und ist als „Nessie-Update“ bekannt. Pfeile verschwinden und außerdem werden völlig unrelevante Schrott-Anzeigen dargestellt, was die Einnahmen weiter reduziert. Eine lange Diskussion gibt es hierzu bei den Google Groups.

Adsense-Pfeile selber entfernen

Wer denkt, dass sich die Pfeile negativ auswirken, kann sie auch selber entfernen:

  1. auf Anzeigen zulassen und blockieren klicken
  2. zum Tab Anzeigenschaltung gehen
  3. die Option Erweiterte Textanzeigen – Nutzung von leistungssteigernden Funktionen für Textanzeigen ausschalten

Was sind eure Erfahrungen hierzu?


Ein Beitrag für AdSense Klickrate – Fehlender Pfeil reduziert Klickrate um 2/3

  1. Harald 14. August 2014 um 13:50 #

    Kann ich bestätigen.
    Bei mir waren es bis zur Pfeil-Entfernung aber ca. 45 Tage.
    Klickrate war > 3%.

    Die Frage ist nur, ob die Klickrate mit Pfeil und schlechterer Position höher ist, wie ohne Pfeil und besserer Position.

Schreibe einen Kommentar