XIRE > CTR Snippet-Optimierung mit Sonderzeichen

CTR Snippet-Optimierung mit Sonderzeichen


Ein Thema was meiner Meinung nach viel zu wenig Beachtung findet ist die Optimierung der Klickrate (CTR-Optimierung) der Meta-Description Snippets mit Sonderzeichen. Hier hat sich in den letzten Wochen einiges getan. So löscht Google z.B. bestimmte Sonderzeichen oder die Reihenfolge von Sonderzeichen automatisch aus den Snippets heraus! Vielleicht um den bezahlten AdWords-Anzeigen noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken?

Beispiel für eine optimierte Description mit Sonderzeichen

CTR Optimierung

Warum ist die Optimierung der Klickrate sinnvoll?

Viele Website-Betreiber beschäftigen sich viel zu wenig mit der Präsentation ihrer Snippets in Google, dabei entscheidet dieser kurze Auszug darüber, ob jemand klickt oder nicht. Selbst wenn man nicht auf Platz 1 ist, kann man mit gut optimierten Snippets viel Traffic abgreifen. Was nützt einem ein Top-Ranking, wenn der Großteil der Klicks auf die Konkurrenz geht, weil diese ansprechendere und auffälligere Snippets hat? Mit CTR-Optimierung kann man also relativ schnell bei gleichbleibenden Rankings seinen Traffic verbessern.

Was muss beachtet werden?

  • Die Länge bei Title und Meta-Description muss passen: Es darf nicht zu lang sein, so dass Google abschneidet, es sollte aber auch nicht zu kurz sein. Google beachtet jetzt die Breite und geht nicht mehr nach Anzahl Zeichen vor. Es kann also sein, dass die Description bereits mit 140 Zeichen abgeschnitten wird. Großschreibung und Zeichen die viel Platz benötigen verringern die Anzahl der Zeichen, die man ingesamt benutzen kann. Dies sollte man bei der Nutzungs eines Tools wie den Snippet Optimizer berücksichtigen – am besten ist immer noch der Check direkt in den Suchergebnissen.
  • Sonderzeichen am Anfang und am Ende der Description funktionieren nicht, Google filtert diese automatisch heraus.
  • Gesuchte Keywords werden in der Description fett hervorgehoben. Dies sorgt für einen zusätzlichen Klickanreiz. Man sollte also die Description auf die Suchanfrage abstimmen – wichtige Keywords müssen gleichzeitg in Title, Description und URL vorkommen, um ein Maximum an Aufmerksamkeit zu haben.

Google hat zuletzt z.B. die 5 aufeinanderfolgenden Sterne heraus gelöscht. Diese hatten für große Aufmerksamkeit der organic results gesorgt (und vermutlich die Klicks auf AdWords verringert). Immer wieder geht Google gegen bestimmte Sonderzeichen vor und manchmal wird auch nur die Darstellung geändert. So wurde z.B. der Pfeil den Zalando verwendet in der Darstellung geändert – anstatt auffällig, sieht dieser jetzt ziemlich verkrüppelt aus.

Zalando Pfeil

Auch die Häkchen hat Google in der Darstellung abgewertet. Vor wenigen Monaten waren diese noch deutlich auffälliger.

Sonderzeichen Meta Description

Welche Sonderzeichen funktionieren aktuell noch?

Bestimmte Pfeile, Häkchen und Plus-Symbole funktionieren aktuell immer noch sehr gut. Mit der richtigen Anordnung kann man seine Snippets besonders ansprechend und auffällig gestalten. Dies ist nur eine kleine Auswahl von Zeichen die m.E. aktuell recht gut funktionieren:

Sonderzeichen für Meta-Description

Wird das weiterhin funktionieren? Geht Google dagegen vor?

Es ist davon auszugehen dass Google regelmäßig Sonderzeichen abwertet oder komplett herausnimmt. Sollte die Verwendung der Zeichen zunehmen wird Google sicherlich auch gegensteuern, damit die Suchergebnisliste nicht wie „Kraut und Rüben“ aussieht.

Wie kann man bei der CTR-Optimierung vorgehen?

CTR-Daten bekommt man in den Google Webmaster Tools, daher ist dies die erste Anlaufstelle. Unter Suchanfragen kann man die CTR entweder auf Keyword-Ebene (Häufigste Suchanfragen) oder auf URL-Ebene (Die häufigsten Seiten) sehen. Eine Optimierung auf URL-Ebene ist empfehlenswert, da man durch Klick auf die URL auch die Keywords sieht, die für Impressions und Klicks gesorgt haben. Am effektivsten ist eine absteigende Sortierung nach Impressions – so sieht man die URLs die am häufigsten von Google eingeblendet werden, aber vielleicht noch nicht am häufigsten geklickt werden. Durch eine Verbesserung der Klickrate und Optimierung auf die wichtigsten Keywords der URL lässt sich der Traffic bei gleichbleibenden Rankings steigern. Da die Klickrate selber auch ein Rankingfaktor ist, schlägt man gleich 2 Fliegen mit einer Klappe.

CTR Webmaster Tools

Liste an Sonderzeichen

PfeileSterneZahlenABCSymboleZeichenStricheHaken
& Kreuze
Punkte
& Blöcke
Smileys
©°
®Θ
¤
@×
x
¢
« ð·
»*
Ψ
¿
æ
½
¼¦
¾ ı
²
³Ξ
µ T
¹
ºL
ξ
§

2 Beiträge für CTR Snippet-Optimierung mit Sonderzeichen

  1. Aurora 11. September 2015 um 14:55 #

    Danke für den Beitrag!

    Ein wichtiger SEO-Faktor. Hiermit kann man gute Ratings vorausgestzt schon früh dem Kunden zeigen das es um hochwertige Artikel geht.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Images are King – 2014 wird das Jahr der Optical-SEO - SEO-united.de Blog - 5. Dezember 2013

    […] CTR Snippet-Optimierung mit Sonderzeichen […]

Schreibe einen Kommentar