XIRE > Beiträge > AdSense mit Analytics verknüpfen

AdSense mit Analytics verknüpfen

Die Integration von Google AdSense-Statistiken in Google Analytics sollte nun für viele Publisher möglich sein. Nachdem Google gestern bereits die AdSense-Publisher über die neue Funktion informiert hat, wurde heute in einer weiteren Mail über technische Probleme berichtet, die dazu führen, dass noch nicht alle AdSense-Konten in Deutschland freigeschaltet sind. Die Einrichtung von AdSense-Statistiken wird von Google ausführlich auf der Seite How do I link my AdSense account to Google Analytics? beschrieben. Publisher die bereits ein Analytics-Konto haben und nur noch die Verknüpfung herstellen möchten, können so vorgehen:

1. Einloggen in Google AdSense und dem Link auf der Berichte-Übersichtsseite (Startseite von AdSense) folgen.

AdSense Analytics Verknüpfung Installation

2. Nun kann ausgewählt werden, dass bereits ein Analytics-Konto existiert.

AdSense Analytics Verknüpfung einrichten

3. Weiter gehts mit der Auswahl der Profile. Wenn mehrere Profile in Analytics existieren, kann man diese nun per Häkchen markieren, falls man die AdSense-Daten dieser Profile einsehen möchte.

4. Nun muss eine primäre Domain ausgewählt werden. Bei mehreren Analytics-Profilen muss man sich für eine primäre Domain entscheiden. Bei dieser muss am Analytics-Code nichts geändert werden. Alle anderen Profile erhalten einen weiteren, kleinen JavaScript-Code, um eine eindeutige Zuordnung zu ermöglichen. Falls man nun mehrere Profile gewählt hat, kann der von Google bereitgestellte neue Code jetzt eingebaut werden.

5. Die Daten von AdSense findet man in Analytics dann unter dem Menüpunkt Content > AdSense

AdSense in Analytics

Aktuell stehen 4 Berichte zur Verfügung:

  • Übersicht: Zusammenfassung aller wichtiger AdSense-Daten, wie von Analytics gewohnt auch als Grafik.
  • Top AdSense-Webseiten: Die kommerziell erfolgreichsten AdSense-Seiten mit Angaben zur Klickrate, eCPM, etc.
  • Beliebteste AdSense-Verweis-URLs: Die beliebtesten verweisenden Websites mit Adsense-Umsatz
  • AdSense-Trend: Die Umsätze, Impressionen, eCPM usw. können stündlich, täglich, wöchentlich und monatlich in grafischer Form angezeigt werden.

Fazit: Die Auswertungsmöglichkeiten sind fantastisch. Man erfährt hier weit mehr als in den gewohnten AdSense-Berichten.

Kommentare sind geschlossen.