XIRE > Beiträge > Google als Marke wertvoller wie Coca-Cola

Google als Marke wertvoller wie Coca-Cola

Google ist im Interbrand-Ranking der wertvollsten Marken der Welt auf Platz 2 vorgerückt. Mit einem Wert von 93,291 Mrd. $ hat Google damit Coca-Cola (79,213 Mrd. $) überholt und auf Rang 3 verdrängt. Für Coca-Cola ging es nach 13 Jahren Nr. 1 gleich 2 Plätze runter. Neben Google zog auch Apple mit einem Wert von 98,316 Mrd. $ an Coca-Cola vorbei. Damit gehören Apple und Google zu den Top-Aufsteigern.

Allerdings ist das Wachstum von Google mit +34% noch besser wie das von Apple mit 28%. Grund dürfte neben dem wachsenden Anzeigengeschäft vor allem der Erfolg von Android sein, welches sich nach wie vor rasant verbreitet. Sollte Apple nicht bald „“the next big thing““ wie z.B. die iWatch oder den iTV auf den Markt bringen, könnte Google schon bald an Apple vorbeiziehen und zur wertvollsten Marke aufsteigen. Erste Hinweise im Kampf der beiden Mega-Brands könnten die Quartalszahlen bringen: Google meldet am 17.10. und Apple am 28.10.

Die Top 10 Marken

Rang 2013BrandLandMarkenwert in Mrd. $Rang 2012Veränderung
1AppleUSA98,3162+28%
2GoogleUSA93,2914+34%
3Coca-ColaUSA79,2131+2%
4IBMUSA78,8083+4%
5MicrosoftUSA59,5465+3%
6General ElectricUSA46,9476+7%
7McDonald'sUSA41,9927+5%
8SamsungSüdkorea39,6109+20%
9IntelUSA37,2578-5%
10ToyotaJapan35,34610+17%

In den Top 10 findet man mit IBM (+4%) auf Rang 4, Microsoft (+3%) auf Rang 5 und Samsung (+20%) auf Rang 8 sowie Intel (-5%) weitere Technologie-Riesen. Einzig General Electric (+7%) auf Rang 6, McDonalds (+5%) auf Rang 7 und Toyota (+17%) auf Rang 10 schafften den Sprung unter die besten zehn. Am schlechtesten kam also Intel weg, während der Erfolg des Galaxy-Smartphones Samsung einen ordentlichen Push gab. Bing-Betreiber Microsoft wuchs zwar um 3%, aber man merkt deutlich, dass Microsoft gegenüber Google immer mehr an Boden verliert.

Wie wird das Ranking der wertvollsten Marken der Welt ermittelt?

Faktoren sind die finanzielle Performance des Unternehmens, der Einfluss der Marke für Kaufentscheidungen und die Stärke der Marke, um z.B. hohe Preise am Markt durchzusetzen.

Wo liegen Facebook, Amazon und eBay?

Facebook gelang mit einem beeindruckenden Wachstum der Sprung auf Rang 52 (+43%) – in den Top 100 findet man ansonsten keine Social Media Site. Im Vorjahr lag Facebook noch auf Platz 69. Auch Amazon ist mit +27% und Rang 19 sehr gut unterwegs und konnte sich um einen Platz verbessern. eBay wuchs um +20% und liegt damit auf Rang 28, nach Rang 36 im Vorjahr. Google-Konkurrent Yahoo schaffte es nicht in die Top 100.

Die besten Deutschen Unternehmen

Auf Platz 11 findet man mit Mercedes-Benz (+6%) das erste deutsche Unternehmen, dicht gefolgt von BMW (+10%) auf Rang 12. Auch SAP (+7%) auf Rang 25, VW (+20%) auf Rang 34, Siemens (+13%) auf 45 sowie Audi (+8%) auf 51 sind mit dabei. adidas (+12%) mit Rang 55, Allianz (+8%) mit Rang 63 und auch Porsche (+26%) sind in den Top 100 mit dabei.

Kommentare sind geschlossen.