XIRE > Beiträge > Mehrere AdWords-Konten & AdWords-Gutschein

Mehrere AdWords-Konten & AdWords-Gutschein

Google hat vor kurzem eine neue Welle AdWords-Gutscheine verbreitet. Über die Webmaster Tools gab es 100,- Euro AdWords Startguthaben für Ihre Website. Das ganze kann natürlich nur bei neuen AdWords-Konten eingelöst werden, die maximal 14 Tage alt sind:

Das Angebot richtet sich nur an Neukunden, deren AdWords-Konto nicht älter als 14 Tage ist. Im Rahmen der Kontoeinrichtung fällt eine Aktivierungsgebühr von 5 € exkl. Mehrwertsteuer an (der Endbetrag inkl. irischer Mehrwertsteuer beläuft sich auf 6,05 €). Der Gutschein-Code ist bis zum bis 30. September 2009 gültig. Die vollständigen Gutschein-Bedingungen finden Sie unter www.google.de/gutscheinbedingungen

Da die meisten bereits ein AdWords-Konto haben, stellt sich die Frage ob man mehrere AdWords-Konten nutzen kann? In der AdWords-Hilfe gibt es hierzu eine Stellungnahme von Google:

Um die Qualität und die Vielfalt der Anzeigen beizubehalten, die bei Google erscheinen, ist unseren Kunden oder deren Tochterunternehmen Folgendes nicht erlaubt:

* Über verschiedene Konten Anzeigen für dieselben oder ähnliche Produkte schalten
* Über verschiedene Konten Anzeigen schalten, die durch dieselben oder ähnliche Keywords ausgelöst werden

Sofern nicht explizit von Google anders angewiesen, dürfen Einzelpersonen, die Anzeigen für sich selbst oder für eigene Unternehmen schalten, nur ein einzelnes AdWords-Konto besitzen.

Klingt eindeutig, man kann aber als Kundenmanager trotzdem mehrere Konten anlegen:

Mehrere AdWords-Konten dürfen nur Kundenmanager (etwa Drittanbieter oder Suchmaschinenvermarkter) haben, die Mein Kundencenter verwenden

Fazit: Warum Google trotzdem Gutscheine an Google-Konten ausliefert, die bereits ein älteres AdWords-Konto mit demselben Google-Konto führen und gleichzeitig die Neuanlage von Konten verbietet, leuchtet nicht ein. Wer einen Gutschein erhält, möchte diesen i.d.R. auch einlösen :) Aber letztendlich verdient Google ja an den Gutscheinen. Es kostet sie nichts und gleichzeitig werden die Gebote für die Advertiser die ohne Gutschein zahlen aufgrund neuer Mitbewerber in die Höhe getrieben.

Kommentare sind geschlossen.